Logo

Tham Rakkat


Ist ein großes weites Steppenland, bevölkert mit Vieh züchtenden Nomadenstämmen mit nur wenigen Gebieten die zur Landwirtschaft taugen.
Das Klima ist ein trockenes Kontinentalklima, heiße Sommer wechseln sich in den meisten Gebieten mit zwar kurzen, aber bitterkalten Wintern ab. Die Kleidung der Rakkati ist zweckmäßig, dem Leben als Reiternomaden angepasst. Krieger tragen, je nach Stamm unterschiedlich verzierte Klappenmäntel, Mützen oder Turbane, die Frauen haben farbenfrohe Trachten die sie zu Festtagen gern vorführen.
Dort aber gibt es die wenigen Städte des Landes, Bashkent, die Hauptstadt ist eine der schönsten Städte. Die dort gezüchteten Rosen sind weit über die Grenzen hinaus bekannt.
Der Reichtum des Landes begründet sich darauf dass zwei wichtige Hauptwege der Seidenstraße nahe der Hauptstadt zusammentreffen und sich die Seidenstraße auf fast 900km mit Karawanserayn und Handelsplätzen durch das Land schlängelt.
Bedingt durch die uralte nomadische Kultur, sind Männer und Frauen gleich gestellt, doch haben sie unterschiedliche Aufgaben. Dennoch sind Männer wie Frauen wehrhaft, es ist allerdings selten das eine Frau den Weg des Steppenkriegers einschlägt und sie muss schon triftige Gründe dafür haben. Das Familienleben und die Ehre werden höher geachtet als die persönlichen Ziele.

Tham Rakat gehört heute zum Herrschaftsgebiet von Samaris, doch wird unter der Hand gesagt,
dass der Umstand  der dazu führte, nur durch Verrat möglich werden konnte.

Religion: Glaube an das Weibliche und Männliche Prinzip, Toprak Anne (Yer Anne) und Göck (Gör) Baba, die das Gleichgewicht und den Ausgleich der Welt verkörpern. Ihnen sind die elementaren Prinzipien unterstellt. Die Welt ist beseelt und Schamanen sind die Mittler in dieser Welt.


Mögliche Charakterkonzepte:


  • Stammesangehörige verschiedener Aufgaben
    Stammeskrieger, Agas(Familienoberhaupt), usw

  • ehemaliger Spahi/Sipahi (Ehemalige Lehnsbeamte vergleichbar mit Ministerialen die entsprechend
    des Ertrags ihres Lehens Krieger ausrüsten und Stellen müssen. Militärische Elite, unterstehen in gewissen Gebieten Samaris oder sind noch unabhängig in einem rechtsfreien Rahmen.  Es gibt allerdings überall solche die im Grunde den alten Landesherren treu sind, aber mit den Wölfen heulen müssen)

  • NEU - Spahi aus dem Gefolge des Emirs, der Emir von Tham Rakkat, Tarik ad Bahadur ernennt wieder Spahi, Bewerber aus alten Familie und auch neue Gefolgsleute haben hier einen tollen Spielansatz

  • Schamanen bei denen es unterschiedliche Stufen gibt

  • Beamte (jetzt im Dienst von Samaris)

  • Handwerker

  • Händler (für Händler die ein tolles Handelskonzept bieten, haben wir die Möglichkeit einen Raum in einem Han auf dem Souk  zu bieten. OT heißt das- wer ein Handelskonzept mit Handelswaren und einem echten Handelshaus bespielen möchte bekommt von uns ein Kontor (ca 3x4m) im Stall gestellt. Die Pferdeboxen werden für Euch komplett gereinigt und ihr könnt dort ein festes Handelskontor das auch im Hintergrund verankert wird bespielen. Da nur wenige Boxen zur Verfügung stehen bitten wir um Eure Bewerbung, 2018 möchten wir dann einen kompletten offenen Zelt-Souk (Bazar) auf einem befestigten Teil des Geländes erstellen)

  • Widerstand(Guerillias)

  • Künstler (Musiker oder Geschichtenerzähler) Tanz ist Folklore oder rituell (siehe Schamanen)

  • Geschichtenerzähler sind eher Traditionsbewahrer, Künstler ist nur bei außergewöhnlich begabten Menschen ein Beruf,ansonsten wird in Tham Rakakt überall Musik gemacht, getanzt , Dichtkunst ist hoch geachtet wie auch in Samaris Jegeliche Kunst, (Holzschnitzen, Malen etc) ist eigentlich Teil der Volkskultur und bei den Stämmen alltäglich. Richtige Künstler die sich aus der Masse heraus heben sind hoch geachtet (wie auch in Samaris)

  • Gilde des Feuers (Magier)